Montagsblues ?

Viele Arbeitnehmende fühlen sich Montags oft gestresst. Sie haben einen sogenannten Montagsblues. Doch gibt es so etwas überhaupt? Und: Wie wird man den Montagsblues wieder los? Wir präsentieren: Zehn Tipps gegen den Frust zum Wochenstart.


„Typisch Montag“: Wer kennt diesen Satz nicht? An Montagen fühlen sich viele Beschäftigte unwohl, gestresst oder trauern dem vorherigen Wochenende nach. Wen solche Gefühle überkommen, der nennt dieses Phänomen oft Montagsblues. Doch gibt so etwas überhaupt? Und: Wie wird man den Frust zum Wochenstart wieder los?

Und wie Forschende der Universität Hamburg herausfanden, treffe dieser Sonntagsblues vor allem Verheiratete und Akademiker:innen. Grund dafür seien Angst und Stress vor der kommenden Woche. Das Wochenende empfinden sie als zu kurz, um sich tatsächlich zu entspannen. Auch weil dann die Familie versorgt werden will.


10 Tipps gegen den Montagsblues

1. Ausreichend schlafen

2. Gemütlich in den Montag starten

3. Den Kreislauf ankurbeln

4. Vorfreude schaffen

5. Den Arbeitstag unterteilen

6. Ausreichend Pausen einlegen

7. Öfter mal lachen

8. Für genügend Licht sorgen

9. Die Woche vorbereiten

10. Den Sonntag zum Entspannen nutzen

Oder endlich eine neue Herausforderung suchen!!

Der Schweizer Futurist spricht über positive und düstere Zukunftsbilder und stellt klare Forderungen an die Entscheidungsträger. INTERVIEW: LUKAS ACKERMANN Die Digitalisierung schreitet schnell voran,

Keyfacts: Immer mehr Services werden immer umfassender von Cloud-Dienstleistern erbracht. Die Entwicklung digitaler Tools ist nicht mehr nur Expert:innen vorbehalten. „Arbeiten von überall“ ersetzt da