top of page

SORRY ABOUT THE NOISE, BUT …

Noise-Canceling-Culture: Wie wir besser digital kommunizieren © t3n 71

Noch nie gab es so viele Möglichkeiten, miteinander zu kommunizieren. Aber zu keiner Zeit erschien es schwieriger, Menschen wirklich zu erreichen. Wie hybride Kommunikation nicht zum Stressfaktor wird.

SORRY ABOUT THE NOISE, BUT …

… das schreiben mir gerne englischsprachige PR-Menschen, wenn sie nachhaken, ob ihr Angebot von Interesse sei. Was hier als selbstironische Floskel so locker und harmlos daherkommt, ist leider oft genau das: viel Noise. Teil des digitalen Lärms, der sich per Mail, Messenger, Chat, SMS und Videocall tagtäglich über uns alle ergießt. Im hybriden Arbeitsalltag kommunizieren wir so viel digital wie noch nie. Dabei fällt nicht nur das konzentrierte Arbeiten oft schwer, auch das gegenseitige Verständnis bleibt auf der Strecke.

Die Leadership-Expertin Heike Bruch von der Universität St. Gallen ist in ihrer Forschung auf einige „Modern Überforderte“ in der Unternehmenswelt gestoßen und diagnostiziert sogar eine „Vereinsamung trotz Überkommunikation“. Gerade im Digitalen gelte: Gedanken und Gefühle müssen viel bewusster und expliziter angesprochen werden. Dabei können Emojis helfen, aber welches ist wem gegenüber wann angemessen? Ist ein lächelnder Smiley „friendly“ oder schon „needy“ oder gar „bossy“? „Man muss sich das nur vorstellen: Man arbeitet wochenlang an einer Präsentation und dann antwortet die Chefin mit einem Smiley?“, gibt etwa Organisationsberater Thomas Wehrs zu Bedenken.

Wir kommunizieren viel, verstehen uns deshalb aber leider nicht unbedingt besser. Das beste Beispiel sind die sozialen Medien und die Debatte um die Cancel Culture. Viel Aufregung um „Wer darf noch was wie sagen?“. Um was es eigentlich genau geht, geht dabei oft unter. Darüber haben wir mit dem deutschen Literaturwissenschaftler Adrian Daub gesprochen, der vor gefährlicher Panikmache warnt. Mit dieser Ausgabe wollen wir zeigen, dass Kommunikation auch anders, besser laufen kann und dass auch hier Chancen in der Technologie stecken. Statt irgendwen oder irgendetwas zu canceln, sollten wir lieber den ganzen Noise canceln.

Opmerkingen


bottom of page