ICT Salärstudie 2013 - 2023

https://infogram.com/1p7l2l6jmqdyr7tz9m1jk7kwy6an3x6kwzw


Trotz Fachkräftemangel und hoher Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt sind die ICT-Löhne unter Berücksichtigung der Inflation leicht rückläufig.

Entgegen den gängigen Erwartungen belegt die ICT-Salärstudie 2022, dass "die Löhne der ICT-Fachkräfte stabil sind und unter Betrachtung der Inflation sogar leicht rückläufig". Während die Nominallöhne stagniert sind, sind die Reallöhne sogar etwas gesunken: Die Beschäftigten können sich von ihrem Salär weniger kaufen. Eine mögliche Erklärung sei das Werben um Talente, welche noch Förderung benötigten. Für KMU und Kleinstunternehmen sei das eine gute Nachricht, schreibt der Verband SwissICT, der die Studie durchführte, welche auf knapp 38'000 Salärnennungen von 290 Unternehmen basiert. Der Medianlohn von Seniors, Professionals und Juniors hat sich in den vergangenen 10 Jahren tatsächlich kaum verändert. So verdienen Seniors im Median knapp über 125'000 Franken jährlich, Professionals etwas weniger als 105'000 Franken und Juniors rund 80'000 Franken.


Der Schweizer Futurist spricht über positive und düstere Zukunftsbilder und stellt klare Forderungen an die Entscheidungsträger. INTERVIEW: LUKAS ACKERMANN Die Digitalisierung schreitet schnell voran,

Keyfacts: Immer mehr Services werden immer umfassender von Cloud-Dienstleistern erbracht. Die Entwicklung digitaler Tools ist nicht mehr nur Expert:innen vorbehalten. „Arbeiten von überall“ ersetzt da