Fachkräftemangel Q2 / 2022

Über 11’000 offene Stellen in der IT

So viele IT-Fachkräfte fehlen der Schweiz

Auch im zweiten Quartal 2022 hält der Fachkräftemangel an. Im IT-Sektor wurden in diesem Zeitraum über zehntausend Stellen ausgeschrieben.


Gut 11’600 IT-Stellen wurden im zweiten Quartal 2022 ausgeschrieben. Das geht aus dem "JobRadar" des Personalunternehmens x28 hervor. Die IT-Branche habe somit am drittmeisten Stellen zu besetzen, nach der Gesundheits- und Gastro-/Hotellerie-Branche.

Gemäss der Analyse von x28, welche jeweils per Mitte Monat des Quartals alle auf Jobportalen und Unternehmensseiten gefundenen Stellenanzeigen auswertet, wurden im analysierten Quartal 259'361 Vakanzen registriert.

Am meisten gesucht wurden Pflegefachmänner und -frauen, gefolgt von Elektromonteuren und Elektomonteurinnen. Auf dem dritten Platz landen die Software-Entwickler und -Entwicklerinnen. 4271 solcher Stellen wurden ausgeschrieben, mehr als ein Drittel der 11’600 Fachkräfte, die der gesamten Branche fehlen.

Unlängst attestiert das Seco, dass sich der Fachkräftemangel durch Personenfreizügigkeit dämpfen lasse.



Der Schweizer Futurist spricht über positive und düstere Zukunftsbilder und stellt klare Forderungen an die Entscheidungsträger. INTERVIEW: LUKAS ACKERMANN Die Digitalisierung schreitet schnell voran,

Keyfacts: Immer mehr Services werden immer umfassender von Cloud-Dienstleistern erbracht. Die Entwicklung digitaler Tools ist nicht mehr nur Expert:innen vorbehalten. „Arbeiten von überall“ ersetzt da