Die Schweiz als Arbeitsort führend!

In einem neuen City-Ranking der globalen Hotspots für ICT-Jobs liegen die beiden Schweizer Städte an der Spitze. In Zürich lässt sich nur knapp weniger verdienen als in San Francisco.

Die schottische Akademie Codeclan, die Campusse für "Digital Skills" in Glasgow und Edinburgh betreibt, hat ein globales Ranking der Städte veröffentlicht, welche die besten Möglichkeiten für eine Tech-Karriere bieten. Als Grundlage für die Erhebung diente die City-Rangliste der Lebensqualität des Unternehmensberaters Mercer. Das Bildungsunternehmen Codeclan gewichtete bei seiner Auswertung zusätzliche Kriterien wie das durchschnittliche Gehalt, die Wohnkosten, die verfügbare Breitband-Leistung, die Anzahl der angebotenen Stellen im Technologiebereich sowie die Anzahl Tech-Unternehmen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Nach Bern und Zürich folgen US-Städte Die Top 10 des Rankings werden von 2 Schweizer Städten angeführt: Bern belegt den ersten, Zürich den zweiten Platz. Grund für die Spitzenplätze ist laut Codeclan vor allem die hohe Anzahl von IT-Unternehmen pro Einwohner, kombiniert mit einer sehr guten Breitband-Leistung. Auf Platz 3 folgt Atlanta. Die Top 10 werden von weiteren US-Städten wie Seattle, Miami und Boston komplettiert. San Francisco oder New York sucht man allerdings vergeblich auf den vordersten Rängen. Grund für deren schlechteres Abschneiden sind die hohen Lebenshaltungskosten. Zürich bietet höhere Löhne als Bern Bei den Technologie-Unternehmen pro Kopf kommt Bern auf 0,014, Zürich und Atlanta erreichen je 0,016. Bei der Breitbandgeschwindigkeit wurden nationale Zahlen verwendet und für Bern und Zürich identische 255,41 Mbit/s ausgewiesen. Das Wohnen ist in Bern mit einer umgerechneten, durchschnittlichen Monatsmiete von 1175 Franken deutlich günstiger als in Zürich mit 1889 Franken. Das durchschnittliche Jahresgehalt für Tech-Stellen gibt Codeclan in Zürich mit 101'530 Franken an, in Bern mit 92'835 Franken. In Zürich lässt sich damit nur knapp weniger verdienen als in San Francisco, welches mit einem Jahresgehalt von umgerechnet 103'015 Franken in dieser Kategorie an der Spitze liegt.


Der Schweizer Futurist spricht über positive und düstere Zukunftsbilder und stellt klare Forderungen an die Entscheidungsträger. INTERVIEW: LUKAS ACKERMANN Die Digitalisierung schreitet schnell voran,

Keyfacts: Immer mehr Services werden immer umfassender von Cloud-Dienstleistern erbracht. Die Entwicklung digitaler Tools ist nicht mehr nur Expert:innen vorbehalten. „Arbeiten von überall“ ersetzt da